Grundnahrungsmittel im Ayurveda

Ayurvedisch essen
25. Mai 2022

Grundnahrungsmittel im Ayurveda

 

Um gut für die ayurvedische Küche gewappnet zu sein, sollten folgende Grundnahrungsmittel in Ihrer Küche vorhanden sein.



Getreide und Hülsenfrüchte

Hafer- Dinkel- und Gerstenflocken, Reis, Dal, Linsen, Hartweizen, Kichererbsen, Gerste, Quinoa, Couscous, Hirse, Buchweizen


Samen und Nüsse (naturbelassen)

Mandeln, Cashewnüsse, Sonnenblumenkerne, Walnüsse, Kürbiskerne, Sesam, Pinienkerne, Pistazien, Mohnsamen


Früchte und Gemüse

Alles was schmeckt, frisch, voller Vitalität und von hoher Qualität ist.


Öle

Sesamöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl, Kürbiskernöl, Rapsöl


Tierische Produkte

Ghee, Butter, Sahne, Milch, Quark, Joghurt, Frischkäse, Hüttenkäse, Buttermilch


Gewürze

Asafoetida, Basilikum, Bochshornklee (Bochshornkleesamen), Chili, Fenchel (Fenchelsamen),Ingwer (frisch als Knolle und als Pulver), Kardamom, Knoblauch (stehts gekocht) Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma, Majoran, Muskatnuss (Vorsicht bei der Dosierung!), Nelken, Pfeffer, Pfefferminze, Safran, Vanille und viele weitere…


Süßstoffe

Honig, Rohrzucker, Rohrohrzucker, Vollrohrzucker, Zuckerrohrsaft, Birnendicksaft, Agavendicksaft, Jaggery



Wichtig: Achten Sie auf eine hochwertige Qualität Ihrer Nahrungsmittel.

 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

EnglishGermanHindiRussianSpanishUkrainian